Fachaustausch: Imfskepsis zwischen Kritik und Menschenfeindlichkeit

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen pädagogische Fachkräfte vor viele Herausforderungen. Dies betrifft auch die Maßnahmen zu ihrer Eindämmung. Daher laden wir zum Fachaustausch mit Implusvortrag am 22. Juni ein. So wird einerseits „das Durchimpfen“ der Bevölkerung als Exitstrategie verfolgt, …mehr

Stolpersteinverlegungen im Mai

Im Mai haben zwei Stolpersteinverlegungen in Lichtenberg und Hohenschönhausen für das Ehepaar Josephus und Bertha Wahl sowie für Blume Luise Albers stattgefunden. Eingeladen hatte sie der Arbeistkreis Stolpersteine. Somit gibt es 151 Stolpersteine im Bezirk. …mehr

Zivilcourage Online – Ein Workshop

Digitale Zivilcourage ist gefragt – aber: was ist das und wie geht das überhaupt? Dazu bieten wir gemeinsam mit Civic.net am 16. Juni eine Online-Fortbildung an. Wie äußert sich Hate Speech in der Kommentarspalte und wie sehen typische Anfeindungen aus? Was können wir tun, um Betroffene besser zu schützen?  Das sind nur einige Fragen, die …mehr

Einladung zur Pressekonferenz 19.Mai

Für Berlin ist 2021 ein Superwahljahr. Mit Sorge beobachten die Unterzeichner*innen, dass gerade in Wahlkampfzeiten die Würde und Gleichheit aller immer wieder missachtet wird: Ras­sistische und diskriminierende Klischees werden bedient, Hetze gegenüber ganzen Bevölkerungsgruppen verbreitet. …mehr

Newsletter Mai 2021

Unser monatlicher Newsletter ist erschienen mit einigen Veranstaltungen, u.a. zwei Stolpersteinerlegungen in Lichtenberg und Hohenschönhausen, die AG Queer sucht Mitstreiter*innen und wir haben ein paar Tipps zu Materialien und Fördermöglichkeiten für Projekte. Viel Spass beim Lesen. …mehr

Aktionsfonds 2021 – jetzt bewerben!

Der Aktionsfonds richtet sich an Bürger_innen, kleine Initiativen, Vereine, Bündnisse, Jugendclubs und Projekte, die sich für Respekt, Menschnrechte und Demokratie einsetzen. Alle Ideen, Aktionen und Maßnahmen, die den Themenfeldern des Bundesprogrammes und den Leitzielen entsprechen, können prinzipiell gefördert werden. Antragsberechtigt sind Einzelpersonen, Bündnisse, Initiativen, Vereine und Einrichtungen, die nicht in öffentlicher Trägerschaft sind. Mehr Informationen finden sich hier für Lichtenberg und hier für Hohenschönhausen.

Plakate gegen Rassismus

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus im März war auch die Initiative „Hohenschönhausen gegen Rassismus“ aktiv.  Innerhalb von einigen Wochen wurden verschiedene Aktionen in Alt- und Neu-Hohenschönhausen gegen Rassismus auf die Beine gestellt hat: …mehr