Lichtblicke

Film: Vietnamesisches Leben in Lichtenberg

” Ich sehe mich als Vietlinerin, also Vietnam und Berlinerin,” beschreibt sich Nguyễn Thị Quỳnh im Film. Dieser entwirft ein Porträt der vietnamesischen Community im Bezirk. Es geht um Heimat, Identität, Alltagsleben, Ankommen, Rassismus und Zukunftswünsche. 

Entstanden ist der Film im Rahmen des Runden Tisches Politische Bildung, der sich im vergangen Jahr mit Themen rund um den Mauerfall, die 90er Jahre, mit Um- und Aufbrüchen von Lichtenberger*innen auseinandergesetzt hat.

Der Film ist auf deutsch mit vietnamesischen Untertiteln.